Der erste Beitrag

Hallo Drachenfreunde,

der erste Beitrag in diesem Blog soll kurz meine Person beschreiben und was ich hier überhaupt vor habe. Mein Name ist Sebastian, bin gerade 34 Jahre alt und komme aus Bremen-Nord. Angefangen mit dem Lenkdrachenfliegen habe ich mit etwa 13 Jahren. Mein erster Lenkdrachen war der „Billy the Kid“ von HQ Invento. Viel geflogen bin ich mit ihm damals allerdings nicht. Ich war ein paar mal in Cuxhaven-Döse, aber er sieht nach fast aus wie neu. Kurze Zeit später war ich mit meinen Eltern im Urlaub in Sankt Peter Ording. Dort habe ich für 10 Mark pro Stunde in einem Bistro ausgeholfen und nach ein paar Tagen so viel Geld verdient, dass ich mir einen größeren Lenkdrachen kaufen konnte. Von der Geometrie dürfte es ein Delta Hawk sein. Leider finde ich im Netz keine Fotos oder sonstige Hinweise darüber. Mit diesem Drachen bin ich auch etwas mehr geflogen. So mit um die 20 Jahren habe ich mir einen Power- oder Speed-Kite gekauft. Wenn ich mich recht erinnere, war er von Wolkenstürmer. Tja, große Fehlentscheidung würde ich sagen. Ich hab das Ding einfach nicht in die Luft bekommen. Damals hatte ich keine Ahnung, wie man solch einen Drachen starten muss. Ich bin halt davon ausgegangen, dass ich genauso zarghaft an den Schnüren ziehen muss, wie an dem Delta Hawk. Diesen Kite habe ich dann irgendwann als „defekt“ verkauft und habe ich Lust am Stäbchenfliegen verloren. Im Jahr 2007 habe ich mir eine Lenkmatte gekauft. Eine Beamer 3 von HQ. Das Teil war richtig cool. Habe mich damit über die Wiesen ziehen lassen und richtig Spaß dabei gehabt.  Allerdings war es nie so, dass ich diesen Sport zu meinen Hobbys gezählt habe. Vor etwa einem halben Jahr hat es mich dann aber gepackt. Über eBay-Kleinanzeigen habe ich einen noch ungeflogenden HQ Whizz gefunden und gekauft. Tja, wieder ein Speedkite, aber diesmal habe ich mich einfach mehr mit der Thematik beschäftigt. Der Jungfernflug hat nach ein paar Startversuchen gut geklappt und mich total infiziert. Jetzt fliege ich regelmäßig und habe eine ganz nette Auswahl unterschiedlicher Drachen.

Dieser Blog richtet sich in erster Linie an Einsteiger und Fortgeschrittene. Mich selbst würde ich ebenfalls als fortgeschritten bezeichnen, keinesfalls aber als Profi.  Ich stelle hier nach und nach meine Drachen vor, gebe Empfehlungen und werde hier auch schöne Spots zum Kiten vorstellen. So soweit der derzeitige Plan. Alles weitere wird sich mit der Zeit zeigen und hängt natürlich auch von eurem Feedback ab.

Also, let‘s kite 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.